photaq.com
Das Foto-/Grafikportal für   
Download Runplugged App HIER




photaq.com beta 
Das Foto-/Grafikportal für   
Download Runplugged App HIER


Austro-Aktien im Chart-Check, dazu der DAX

Update: 08.07.2013, Angelegt: 08.07.2013

Technisches mit markanten Worten von Michael Heiplik, der hier in der Ich-Form kommentiert.

WIENERBERGER – nach dem fulminanten Anstieg der letzten Monate auf ein Niveau von 10,20 legte die Aktie allerding wieder den Rückwärtsgang ein, wobei sämtliche Unterstützungen nach unten durchbrochen wurden. Aktuell erachte ich die 9 als klaren Widerstand, hingegen sollten die 8 ganz gut abgesichert sein. (08.07.2013)
WIENERBERGER – nach dem fulminanten Anstieg der letzten Monate auf ein Niveau von 10,20 legte die Aktie allerding wieder den Rückwärtsgang ein, wobei sämtliche Unterstützungen nach unten durchbrochen wurden. Aktuell erachte ich die 9 als klaren Widerstand, hingegen sollten die 8 ganz gut abgesichert sein. (08.07.2013)

Bild vergrössern


SCHÖLLER-BLECKMANN – Seitwärts zwischen 71,70 und 80,80. Allerdings könnte der wieder erstarkte Ölpreis helfen den Widerstand herauszunehmen. (08.07.2013)
SCHÖLLER-BLECKMANN – Seitwärts zwischen 71,70 und 80,80. Allerdings könnte der wieder erstarkte Ölpreis helfen den Widerstand herauszunehmen. (08.07.2013)

Bild vergrössern


RHI – mit wenigen Ausreißern befindet sich die Aktie in einer Seitwärtsrange zwischen 25,10 und 27,60. Nach den Kursanstiegen im Mai d.J. befindet sich die Aktie aktuell wieder in einem Abwärtstrend. Unterstützung sehe ich vorerst bei 26 und in Folge bei den alten Levels von 25,10. (08.07.2013)
RHI – mit wenigen Ausreißern befindet sich die Aktie in einer Seitwärtsrange zwischen 25,10 und 27,60. Nach den Kursanstiegen im Mai d.J. befindet sich die Aktie aktuell wieder in einem Abwärtstrend. Unterstützung sehe ich vorerst bei 26 und in Folge bei den alten Levels von 25,10. (08.07.2013)

Bild vergrössern


ÖSTERREICHISCHE POST – Nach Absturz konnte sich die Aktie weitgehend erholen. Allerdings folgte der Erholung eine erneute Schwächephase. Die Niveaus im Bereich 29,50 – 29,25 sollten fürs Erste als Unterstützung halten. Aktuellen Widerstand sehe ich aktuell bei 30,75. Vielleicht besteht ja die Minichance auf eine W-Formation mit Kursziel 31,75. (08.07.2013)
ÖSTERREICHISCHE POST – Nach Absturz konnte sich die Aktie weitgehend erholen. Allerdings folgte der Erholung eine erneute Schwächephase. Die Niveaus im Bereich 29,50 – 29,25 sollten fürs Erste als Unterstützung halten. Aktuellen Widerstand sehe ich aktuell bei 30,75. Vielleicht besteht ja die Minichance auf eine W-Formation mit Kursziel 31,75. (08.07.2013)

Bild vergrössern


MAYR-MELNHOF – Widerstand bei 84, fallende Highs, Abwärtstrend ??? (08.07.2013)
MAYR-MELNHOF – Widerstand bei 84, fallende Highs, Abwärtstrend ??? (08.07.2013)
Verwendet in Die ATX-Titel im Chart-Check (Michael Heiplik)

Bild vergrössern


LENZING – die 62,5 haben nicht gehalten, die alten Lows bei 57 ebenfalls nicht. der Abwärtstrend ist seit Mitte 2011 intakt. Eventuelle Hoffnung sehe ich aktuell bei 43. Falls die nicht halten, 30? (08.07.2013)
LENZING – die 62,5 haben nicht gehalten, die alten Lows bei 57 ebenfalls nicht. der Abwärtstrend ist seit Mitte 2011 intakt. Eventuelle Hoffnung sehe ich aktuell bei 43. Falls die nicht halten, 30? (08.07.2013)
Verwendet in Lenzing AG / Schwierige Marktlage hielt in Q1/2014 an - Gegensteuerungsmaßnahmen greifen

Bild vergrössern


IMMOFINANZ – die positive Nachricht ist, dass die 2,874 gehalten hat und die 3 zurückerobert wurde. Potential sehe ich aktuell bis 3,18, maximal. (08.07.2013)
IMMOFINANZ – die positive Nachricht ist, dass die 2,874 gehalten hat und die 3 zurückerobert wurde. Potential sehe ich aktuell bis 3,18, maximal. (08.07.2013)

Bild vergrössern


EVN – seit Mitte Jänner in einem Abwärtstrend ohne Aussicht auf Besserung. Lediglich der Ausstieg der EnBW könnte für Phantasie sorgen, eventuell. (08.07.2013)
EVN – seit Mitte Jänner in einem Abwärtstrend ohne Aussicht auf Besserung. Lediglich der Ausstieg der EnBW könnte für Phantasie sorgen, eventuell. (08.07.2013)

Bild vergrössern


VOESTALPINE – nach der Erholung des Gesamtsektors der letzten Monate scheint die Aktie sich aktuell in einer Konsolidierungsphase zu befinden. Einen klaren Widerstand sehe ich im Bereich 28,5, Unterstützung bei 27. Diese Range sollte, ohne Störungen von außen auch auf Sicht der nächsten Wochen Gültigkeit haben. (08.07.2013)
VOESTALPINE – nach der Erholung des Gesamtsektors der letzten Monate scheint die Aktie sich aktuell in einer Konsolidierungsphase zu befinden. Einen klaren Widerstand sehe ich im Bereich 28,5, Unterstützung bei 27. Diese Range sollte, ohne Störungen von außen auch auf Sicht der nächsten Wochen Gültigkeit haben. (08.07.2013)

Bild vergrössern


VIG – meiner Meinung nach vollgepumpt mit Erste Group Aktien konnte die Aktie die Unterstützung bei 34,36 verteidigen. Die fallenden Highs sprechen allerdings auch nicht gerade für ein Must have. Die geringe Liquidität könnte allerdings den Wert, in einem positiveren Gesamtmarktumfeld, recht rasch wieder Richtung 38 bzw. 38,50 führen. (08.07.2013)
VIG – meiner Meinung nach vollgepumpt mit Erste Group Aktien konnte die Aktie die Unterstützung bei 34,36 verteidigen. Die fallenden Highs sprechen allerdings auch nicht gerade für ein Must have. Die geringe Liquidität könnte allerdings den Wert, in einem positiveren Gesamtmarktumfeld, recht rasch wieder Richtung 38 bzw. 38,50 führen. (08.07.2013)
Verwendet in Vienna Insurance Group / Quartalsfinanzbericht

Bild vergrössern


VERBUND – nachdem die Unterstützung bei 16 nicht gehalten hat und sich die Aktie folglich verabschiedete, scheint aktuell ein Boden im Bereich 14,40 gefunden. Die, durch das europäische Parlament, beschlossene Verknappung der CO2-Zertifikate konnten der Aktie leider auch zu keinem Aufschwung verhelfen. Ich sehe momentan keine Fantasie nach oben. (08.07.2013)
VERBUND – nachdem die Unterstützung bei 16 nicht gehalten hat und sich die Aktie folglich verabschiedete, scheint aktuell ein Boden im Bereich 14,40 gefunden. Die, durch das europäische Parlament, beschlossene Verknappung der CO2-Zertifikate konnten der Aktie leider auch zu keinem Aufschwung verhelfen. Ich sehe momentan keine Fantasie nach oben. (08.07.2013)

Bild vergrössern


TELEKOM AUSTRIA – Einem Abwärtstrend folgt der Nächste. Die Unterstützung bei 4,89 hat leider nicht gehalten und entwickelt sich jetzt zum massiven Widerstand. Unterstützung sehe ich aktuell bei den alten Lows von 4,55. Upside nicht einmal mit viel Fantasie. (08.07.2013)
TELEKOM AUSTRIA – Einem Abwärtstrend folgt der Nächste. Die Unterstützung bei 4,89 hat leider nicht gehalten und entwickelt sich jetzt zum massiven Widerstand. Unterstützung sehe ich aktuell bei den alten Lows von 4,55. Upside nicht einmal mit viel Fantasie. (08.07.2013)

Bild vergrössern


RAIFFEISEN BANK INT. – der Chart der Aktie schaut wirklich schlecht aus. Nach den deutlichen Kursabschlägen auf Grund der Unsicherheit betreffend Kapitalerhöhung, wurde letzte Woche noch zusätzlich die Unterstützung bei 21,77 gebrochen. Solange Unklarheit bezüglich KE herrscht besteht keine Notwendigkeit in RBI investiert zu sein. (08.07.2013)
RAIFFEISEN BANK INT. – der Chart der Aktie schaut wirklich schlecht aus. Nach den deutlichen Kursabschlägen auf Grund der Unsicherheit betreffend Kapitalerhöhung, wurde letzte Woche noch zusätzlich die Unterstützung bei 21,77 gebrochen. Solange Unklarheit bezüglich KE herrscht besteht keine Notwendigkeit in RBI investiert zu sein. (08.07.2013)

Bild vergrössern


OMV – der wieder erstarkte Ölpreis konnte der Aktie helfen, die Unterstützung bei 33,26 konnte gehalten werden, dennoch befindet sich die Aktie in einem Abwärtstrend, als Widerstand erachte ich die 36. (08.07.2013)
OMV – der wieder erstarkte Ölpreis konnte der Aktie helfen, die Unterstützung bei 33,26 konnte gehalten werden, dennoch befindet sich die Aktie in einem Abwärtstrend, als Widerstand erachte ich die 36. (08.07.2013)

Bild vergrössern


ATX – nach dem Absturz dürfte sich der ATX vorerst gefangen haben. Ich sehe allerdings einen massiven Widerstand im Bereich 2268,50. (08.07.2013)
ATX – nach dem Absturz dürfte sich der ATX vorerst gefangen haben. Ich sehe allerdings einen massiven Widerstand im Bereich 2268,50. (08.07.2013)

Bild vergrössern


ERSTE GROUP – die Verlust auf Grund der angekündigten KE konnten wieder wettgemacht werden, die Aktie befindet sich folglich wieder über der 20. Upside Potential sehe ich allerdings vom aktuellen Niveau von maximal 10%. (08.07.2013)
ERSTE GROUP – die Verlust auf Grund der angekündigten KE konnten wieder wettgemacht werden, die Aktie befindet sich folglich wieder über der 20. Upside Potential sehe ich allerdings vom aktuellen Niveau von maximal 10%. (08.07.2013)

Bild vergrössern


ANDRITZ – die Unterstützung bei 37,66 hat gehalten – ein deutlicher Rebound ist aber vorerst ausgeblieben – Vorsicht daher angebracht. (08.07.2013)
ANDRITZ – die Unterstützung bei 37,66 hat gehalten – ein deutlicher Rebound ist aber vorerst ausgeblieben – Vorsicht daher angebracht. (08.07.2013)
Verwendet in Solide Geschäftsentwicklung der ANDRITZ-GRUPPE im 3. Quartal 2014

Bild vergrössern


DAX – nach dem heftigen Ausverkauf im Zuge der jüngsten Aussagen von FED-Chef Bernanke zum amerikanischen Quantitative Easing, konnte sich der deutsche Leitindex wieder erholen. Die 7770 konnte wieder zurückgewonnen werden und somit hat der langfristige Aufwärtstrend gehalten. Allerdings ist der DAX dadurch lediglich in seinen kurzfristigen Abwärtstrend zurückgekehrt, wodurch sich eine Dreiecksformation ergibt, welche eine Entscheidung bis spätestens Anfang August erzwingt. Bis dahin sehe ich zwar durchaus Trading-Potential, allerdings würde ich für ein längerfristiges Investment diese Entscheidung unbedingt abwarten. (08.07.2013)
DAX – nach dem heftigen Ausverkauf im Zuge der jüngsten Aussagen von FED-Chef Bernanke zum amerikanischen Quantitative Easing, konnte sich der deutsche Leitindex wieder erholen. Die 7770 konnte wieder zurückgewonnen werden und somit hat der langfristige Aufwärtstrend gehalten. Allerdings ist der DAX dadurch lediglich in seinen kurzfristigen Abwärtstrend zurückgekehrt, wodurch sich eine Dreiecksformation ergibt, welche eine Entscheidung bis spätestens Anfang August erzwingt. Bis dahin sehe ich zwar durchaus Trading-Potential, allerdings würde ich für ein längerfristiges Investment diese Entscheidung unbedingt abwarten. (08.07.2013)
Verwendet in Absatzrenner unter den Fondsgruppen und Wienerberger mit Garten-Inspiration (Social Feeds Extended)

Bild vergrössern


Steuerung: mit den Cursortasten links/rechts, "wischen" am Smartphone oder auf die Thumbnails klicken.